Sport, Freizeit, Bäder
19. August 2018

Unsere Fraktionsmitglieder Ulas Sazi Zabci​ und Torben Schultz​ waren gestern vor Ort um den Rheydter Spielverein​ kämpfen zu sehen. Doch statt sportlicher Höchstleistung sahen sie eine Arbeitsverweigerung der Sportstadt Mönchengladbach​.

 

Weiterlesen...
 
17. Mai 2018

DIE LINKE Mönchengladbach freut sich, dass eine Lösung für die Rollbrettunion gefunden wurde. Der Verbleib am jetzigen Standort ist durch die Stadt gesichert, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist. „Dies ist das schönste Geburtstagsgeschenk, dass mir Felix Heinrichs und andere machen konnten“, kommentiert Sebastian Merkens, sachkundiger Bürger im Jugendhilfeausschuss und Mitglied der Rollbrettunion, der am Samstag (19.5.) seinen Ehrentag eher leise feiern wollte.

Weiterlesen...
 
16. Mai 2018

Der Fraktionsvorsitzende Torben Schultz kommentiert kurz den Bericht über die Rollbrettunion:

"Es ist traurig, dass die Rollbrett Union e.V. nun pausieren muss. Und das obwohl sich eigentlich alle einig sind, dass Mönchengladbach hier durch viel Engagement einzelner ein riesen Erfolgsprojekt hat. Es wurde von uns und anderen immer wieder darauf hingewiesen, dass trotz aller Bemühungen noch nichts sicher ist. Leider haben sich manch andere mit mehr Einfluss die Situation immer schön geredet.

Aber leider ist das Rheinische Grundgesetz Artikel 3 "Et hätt noch emmer joot jejange" hier kein guter Berater.

 

Weiterlesen...
 
29. November 2017

Haushaltsrede DIE LINKE im Freizeit-, Sport-, Bäderausschuss am 28.11.2017
gehalten von Torben Schultz (in Vertretung des s.B. Bojan Stipanovic)
Es zählt das gesprochene Wort

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wenn wir den Haushalt als einen Marathonlauf sehen, dann haben sie Herr Kuckels das Ziel mit viel Ausdauer und Kraft erreicht. Dafür herzlichen Glückwunsch und vielen Dank. Der Ausgeglichene Haushalt ist für die Gemeinschaft wichtig.

Wenn wir den Haushalt aber als ein Fußballspiel sehen und sie als Schiedsrichter, dann haben sie immer fair geurteilt, aber in der Auslegung des Ermessensspielraum waren wir uns nie einig … und das werden wir auch nicht. Sind unsere Vereinsfarben doch zu weit auseinander.

 

Weiterlesen...
 
27. November 2016

Die Fraktion DIE LINKE. fordert professionelle Sportförderung und lehnt daher die peinliche Laufstrecke auf dem Sportplatz Puffkohlen ab.

Geht es nach dem Willen des FB 40 Schule und Sport wird der Sportplatz Puffkohlen 1 saniert. Das Fußballfeld erhält einen Kunstrasen, eine Kugelstoßanlage, ein sog. Bambinispielfeld, eine 100-Meter Kunststoff-Sprintstrecke mit vier Bahnen sowie eine sehr schmale 430-Meter Rundstrecke. Der Plan wurde von der Fa. Wolfgang R. Müller + Partner, Landschafts- und Gartenarchitekten aus Willich angefertigt.

Weiterlesen...
 

Kontakt | Impressum