Umweltausschuss
07. Dezember 2011

Mit großem Unbehagen nimmt die Fraktion DIE LINKE. Mönchengladbach die Haltung der Feuerwehr und der Stadtverwaltung Mönchengladbach zu den im nächsten Jahr anstehenden Castor-Transporten von Jülich nach Ahaus auf. Die Diskussion um eine Beschlussvorlage aus dem Bereich des Katastrophenschutzes im Umweltausschuss vom 07.12.2011 bringt Besorgniserregendes zu Tage.

 

Weiterlesen...
 
23. Mai 2011

Nachdem die Fraktion DIE LINKE. Mönchengladbach im November 2010 durch einen Beitrag des Reportagemagazins Monitor auf das Thema Erdgasförderung mittels Fracking aufmerksam wurde, hatte Sabine Cremer, Mitglied im Umweltausschuss, besorgt in der Gremiensitzung im Dezember 2010 eine Anfrage gestellt, inwieweit die Stadt Mönchengladbach von dieser Thematik betroffen sein könnte. Seitens der Stadtverwaltung hieß es damals, dass keinerlei Informationen dazu vorliegen und seitens der NVV kam die Aussage, dass die Fördermethode Fracking im Stadtgebiet nicht möglich sei, da man so nur Schiefergas fördern könne, und Schiefer im Boden von Mönchengladbach nicht vorhanden sei. Somit war das Thema erstmal vom Tisch.

Weiterlesen...
 
19. Mai 2010

Nachdem der Umweltausschuss die Biogasanlage in Wassenberg besucht hatte, tauchten Informationen auf, wonach die von der NVV geplante Anlage in Wanlo mit zwei Strassen gefahren werden und zu Versuchszwecken dienen soll.

Weiterlesen...

 
27. Februar 2010

Nachdem die Anfrage "Atommülltransporte nach Ahaus" vom Dezember 2009, dann am 2.2.2010 beantwortet wurde (Antwort in kürze hier zum Download), blieben noch Fragen offen. Es wurden folgende Nachfragen gestellt:

 

Weiterlesen...
 
21. Dezember 2009

Nach aktueller Informationslage sind in Kürze Atommülltransporte u. a. von Duisburg, Jülich und Würgassen nach Ahaus geplant. Die dafür zuständige Bezirksregierung Münster hat am 11.09.2009 bereits die Genehmigung dafür erteilt.

DIE LINKE. Mönchengladbach sieht darin ein großes Gefahrenpotential auch für die Bürgerinnen und Bürger von Mönchengladbach und hat darum auf der Umweltausschusssitzung vom 08.12.2009 folgende Anfrage an die Stadtverwaltung Mönchengladbach gestellt. Eine ordnungsgemäße Beantwortung wurde von Seiten des Stadtkämmerers zugesagt.

Weiterlesen...
 

Kontakt | Impressum